Wie kann man sich treffen

Fragen Kennenlernen Mitarbeiter

Fragen Kennenlernen Mitarbeiter

Wie verbringst du am liebsten einen Samstag? Wie verbringst du Silvester am liebsten? Wie viele Kinder möchtest du später mal haben? Wie würde dein Traumurlaub aussehen? Wie würde für dich das perfekte Date aussehen? Wie würde für dich das perfekte Leben aussehen? Wie lang ging deine längste Beziehung? Hier findest du Dating Funfacts als lustiges Gesprächsthema Welche Art von Kunst sagt dir zu? Wie läuft Weihnachten bei euch ab? Gehst du lieber zu IKEA oder magst du eher individuelle Einrichtung Wofür kannst du dich richtig begeistern?

Hast du dir mal etwas gewünscht das du dann nicht mehr wolltest? Ist für dich das Glas halb leer oder halb voll? Wovor hattest du in deiner Kindheit Angst? Wurde schon einmal ein Gerücht über dich verbreitet? Würdest du das Gesetz brechen um ein Familienmitglied zu retten? Intime und lustige Frage zugleich Auch sehr gut, was war der lustigste Ort an dem du jemals Sex hattest? Kannst du dir vorstellen eines Tages im Ausland zu leben?

Würdest du es für einen Job in Kauf nehmen deine Familie nicht mehr sehen zu können? Fühlst du dich schnell von anderen Personen genervt? Bist du ein emphatischer Mensch? Hast du hohe Ansprüche an dich oder dein Umfeld? Bist du öfter zufrieden oder unzufrieden? Welche Situationen versuchst du in deinem Leben zu vermeiden? Welches nächste Urlaubsziel strebst du an? Einen Fragenkatalog abzurufen wirft schnell eine gezwungene Atmosphäre und Unnatürlichkeit hervor. Offenbare dich selbst bevor du fragst.

Und schon hast du grandiosen Gesprächsstoff für dein erstes Date. Meist kommst du so in Gesprächen damit von Höckchen auf Stöckchen und dein Gegenüber fängt von alleine an zu erzählen. Sobald eine lockere Atmosphäre geschaffen ist durch lustigen Gesprächsstoff wirst du merken, dass dein Gegenüber mehr wissen will und von alleine Rückfragen stellt oder Dinge zu dem Thema erzählt.

Kein Problem, umso interessanter werdet ihr euch! In Deutschland sollte ich mich mit Persönlichem zunächst zurückhalten. Beziehung und Familie sind in den ersten Tagen tabu. Es ist aber auch nicht ratsam, ins andere Extrem zu fallen und beim Mittagessen nur über Geschäftliches zu sprechen. Nutzen Sie Pausen nicht, um zu fragen, wie das mit der Spesenabrechnung läuft oder wo der Schlüssel zum Papierraum liegt.

Am besten, Sie hören den anderen zu und klinken sich bei Gelegenheit ins Gespräch ein. Oder Sie sprechen unverfängliche Themen an: Gerade in kleineren Büros mit wenigen Mitarbeitern besteht der Büro-Smalltalk doch aber hauptsächlich aus Privatem. Grenze ich mich nicht selbst aus, wenn ich mich raushalte? Nehmen wir an, Sie sitzen mit zwei Kollegen gemeinsam in einem Büro und die anderen beiden unterhalten sich über das Thema Urlaub. Vermutlich werden Sie dann irgendwann ins Gespräch mit einbezogen und gefragt, wo Sie Ihre letzte Reise hingeführt hat.

Selbstverständlich dürfen Sie dann antworten - alles andere würde Ihnen vermutlich als Arroganz ausgelegt werden. Ich würde aber nach Möglichkeit vermeiden, in der ersten Zeit von mir aus private Themen anzusprechen. Lassen Sie Ihre Kollegen das Tempo des persönlichen Kennenlernens bestimmen. Gehen wir einige Wochen in die Zukunft: Wie finde ich Zugang zu den wichtigen Klüngeln?

Indem Sie aufmerksam beobachten und vor allem gut zuhören. Versuchen Sie die Klüngel zu identifizieren, mit denen Sie Gemeinsamkeiten haben, zu denen Sie vermutlich relativ einfach Zugang bekommen. Dann können Sie Interesse bekunden, indem Sie beispielsweise sagen: Wo spielt ihr denn? Wenn nicht, ist es durchaus legitim, nachzufragen:


Neu als Chef – Der 4-Wochen-Plan für eine erfolgreiche Mitarbeiterführung und Mitarbeitermotivation (Woche 1)

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2017 · kakpohudetna10kg.ru