Wie kann man sich treffen

Singleleben Mann

Singleleben Mann

Singles wandern auf einem schmalen Grat. Das klingt so, als müsse man als Single sehr diszipliniert auf das eigene Seelenleben aufpassen. Ja, im Prinzip ist das wie eine Gratwanderung im Hochgebirge, man kann leicht abrutschen und auf einer Seite runterfallen. Andersherum geht seine Autonomie baden, wenn er sich zu sehr an Menschen anlehnt. Singles blüht die Einsamkeit, wenn es ihnen nicht gelingt, einen stabilen Mittelweg zu finden.

Verlernen Singles, Gemeinschaften zu bilden? Nein, das Gegenteil ist der Fall. Sie haben mehr Freunde und Bekannte, sind öfter in Bürgerinitiativen oder Vereinen organisiert. Sie leisten wahre Beziehungsarbeit. Es geht in den meisten Fällen um ganz praktische Bedürfnisse: Ich brauche jemanden, der meinen tropfenden Wasserhahn repariert, ich brauche jemanden, mit dem ich ins Kino gehen oder mit dem ich Sex haben kann. Singles sind also berechnend?

Singles müssen ihr Leben eben sehr viel bewusster gestalten als Menschen in Partnerschaften. Sie pflegen Netzwerke, um das Fehlen von Angehörigen auszugleichen. Während Familien sich oft selbst genug sind, müssen Singles aktiv ihre Existenz sichern. Deswegen machen sie sich auch sehr intensiv Gedanken um ihre Zukunft. Wenn Singles alt werden, stehen sie vor einem zentralen Problem: Was tun, wenn man hilfs- oder pflegebedürftig wird, aber kein Angehöriger da ist, der einen versorgt?

Alleinstehende sind im Alter oft auf Pflegeeinrichtungen angewiesen, die sie viel mehr Geld kosten, als sie zur Verfügung haben. Ihre Studien belegen jedoch auch, dass Singles überdurchschnittlich gut gebildet sind und mehr Geld verdienen als Menschen mit Partnern. Das stimmt, die meisten Singles sind wohlhabender als Menschen mit Familie.

Sie können sich gewisse Dienstleistungen wie Waschen, Bügeln und Putzen über einen gewissen Zeitraum einkaufen. Doch selbst optimistischen Rechnungen zufolge reichen die Ersparnisse der meisten Singles nicht, um sich die Altenpflege leisten zu können. Wenn alle Singles pflegebedürftig würden und ihnen von professionellen Kräften geholfen werden müsste, weil es keine Angehörigen gibt, dann betrifft das Single-Dasein nicht mehr nur den Einzelnen, sondern den gesamten Sozialstaat.

Einzimmerwohnungen sind meist kein Miet-Schnäppchen, sondern im Verhältnis viel teurer als eine Zweizimmerwohnung — definitiv ein Nachteil für Singles. Als Single glücklich leben und in puncto Wohnsituation eigener Herr werden Endlich das Bett für sich alleine haben — das Single-Leben nach der Trennung hat auch viele Vorteile. Gründen Sie beispielsweise eine Wohngemeinschaft, ist für nette Gesellschaft gesorgt und trotzdem macht Ihnen niemand die Fernbedienung oder das Kopfkissen streitig.

Oder Sie erfüllen sich Ihren ganz persönlichen Wohntraum und investieren in eine Immobilie. Verändert sich Ihre Lebenssituation, vermieten Sie Ihre Single-Wohnung einfach. Als Sie noch in einer Beziehung waren, haben Sie es genossen, die Vorfreude auf die nächste Reise und schöne Momente im Urlaub mit Ihrem Partner zu teilen. Zurück im Single-Leben empfinden Sie die Vorstellung, abends alleine im Speisesaal des Hotels zwischen glücklichen Pärchen zu sitzen, als ungeheuer deprimierend.

Die Nachteile, die das Single-Sein mitsichbringt, in Vorteile verwandeln? Das funktioniert auch beim Thema Reisen! Mehr Inspiration durch Gruppen-Rundreisen, Aktiv- und Bildungsurlaube Alleinstehend verreisen Sie nicht unbedingt schlechter — nur anders. Nutzen Sie die Angebote spezieller Single-Reiseanbieter: Während einer Gruppen-Rundreise lernen Sie nicht nur ferne Länder und Kontinente, sondern auch interessante Menschen kennen. So reich an Inspiration ist kein schnöder Pärchenurlaub.

Sie verlieren gemeinsame Freunde So einsam hatten Sie sich das Single-Leben nicht vorgestellt: Wer als Single glücklich leben will, braucht ein soziales Netzwerk. Doch die gemeinsamen Freunde haben sich zurückgezogen. Wöchentliche Kochabende, Gespräche über Gott und die Welt, gegenseitige Freundschaftsdienste: All diese verbindenden Erlebnisse scheinen seit der Trennung vergessen. Bis auf wenige eigene Freundschaften aus alten Zeiten stehen Sie allein da.

Der Vorteil im Single-Leben: Sie können endlich selektieren, wer Ihnen wirklich gut tut. Das soziale Netz neu aufstellen zu müssen, ist daher für Singles kein Nachteil: Jetzt haben Sie die Gelegenheit in echte Freundschaften zu investieren, in denen Sie sich als Persönlichkeit gewertschätzt fühlen, anstatt nur als Anhängsel akzeptiert zu sein.


Singles: Vom Glück und Unglück alleinstehender Männer

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2017 · kakpohudetna10kg.ru