Sachsenticket Single Bahn

Weshalb müssen auf dem Sachsen-Ticket die Namen aller Reisenden eingetragen werden? Das Sachsen-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch Sachsen reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet. Darum ist das Sachsen-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, sind unmittelbar nach Ihrem Zustieg mit Name und Vorname auf dem Ticket einzutragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden: Mit dem Sachsen-Ticket für eine oder zwei Personen können Sie beliebig viele eigene Kinder oder Enkel unter 15 Jahren kostenlos mitnehmen. Sie sind bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht zu berücksichtigen. Wenn Sie mit Kindern zwischen 5 und 14 Jahren reisen, die nicht Ihre eigenen Kinder oder Enkel sind, zählen diese als normale Fahrgäste. Sie sind bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden mit zu berücksichtigen.

Kommen Sie dadurch auf mehr als zwei Reisende, können eigene Kinder und Enkel unter 15 Jahren nicht mehr kostenlos mitgenommen werden. Darf mein Hund auf meinem Sachsen-Ticket mitfahren? Darf ich mein Fahrrad mit dem Sachsen-Ticket kostenlos mitnehmen? Für die Mitnahme von Fahrrädern ist grundsätzlich eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad zu erwerben.

Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenlosen Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informationen dazu finden Sie hier Kann ich mit dem Kauf des Sachsen-Tickets bahn. Mit jedem Fahrkartenkauf auf www. Chemnitz und Zwickau sind auch ein wirtschaftlicher Ballungsraum. Das Erzgebirge und das Elbsandsteingebirge sind auch sehr schöne Ausflugsziele. Vor allem in der Sächsischen Schweiz kommen Wander- und Kletterfreunde auf ihre Kosten.

In den Nachbarbundesländern Sachsen-Anhalt und Thüringen gibt es noch viele weitere Ziele, die Sie mit diesem Ticket erreichen können. In Sachsen-Anhalt können Sie viele Burgen und Schlösser bewundern, im Harz wandern gehen oder die Sehenswürdigkeiten in Halle, Magdeburg, Dessau, Wittenberg oder Quedlinburg besichtigen. In Thüringen warten kulturhistorisch bedeutende Orte wie Weimar und die Wartburg bei Eisenach Goethe, Schiller, Luther auf Ihren Besuch. In Universitätsstädten wie Jena und Erfurt pulsiert das Leben, und der Thüringer Wald lädt zu einer ausgedehnten Wanderung ein.

Die Gültigkeit des Sachsen-Tickets Das Sachsen-Ticket gilt als Fahrkarte montags bis freitags an einem von Ihnen festgelegten Tag von 9 bis 3 Uhr. Am Wochenende und an gesetzlichen Feiertagen können Sie auch schon nachts und früh morgens reisen, das Ticket gilt von 0 Uhr an. Bis zu 5 Personen pro Ticket können in allen Regional- und Nahverkehrszügen der DB Regio IRE, RE, RB und S-Bahn , der Erzgebirgsbahn EGB und der privaten Bahnunternehmen z. SBS Städtebahn Sachsen oder VGB Vogtlandbahn auf allen Strecken innerhalb von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fahren.

Einzelne Strecken in die Grenzregionen benachbarter Länder z. Brandenburg, Hessen oder Polen gehören dazu.


Sachsen-Ticket