Wie kann man sich treffen

Flirten In Einer Beziehung

Flirten In Einer Beziehung

Marcus Damm analysiert die häufigsten Gründe für das unschöne Gefühl. Fremdflirt als Ego-Boost Die Situation: Sandra 33 ist mit ihrem Freund Sören 34 auf einer Party. Den ganzen Weg dorthin erklärte Sören ihr, warum er gar keine Lust auf diese Party habe. Kaum angekommen, plaudert er stundenlang angeregt mit einer attraktiven Unbekannten , versprüht Charme und gute Laune, dass es nur so kracht.

Sandra ist gekränkt, macht ihm auf dem Heimweg eine Szene und wirft ihm vor: Glückshormone werden dabei ausgeschüttet, genauer gesagt, Dopamin. Unser Gehirn belohnt uns für Neues im weitesten Sinne. Und neu ist in diesem Fall die Unbekannte. Das hat nichts mit dem Partner zu tun. Die Grenzen müssen von beiden klar gezogen werden. Weil die meisten Paare das nicht tun, gibt es Konflikte.

Marcus Damm empfiehlt eine Aussprache im Vorfeld: Sandra nervt es, wenn Sören anderen Frauen hinterher schaut. Wenn er angehimmelt wird. Überlege dir eine schöne Aktion, zu der du deine Partnerin einlädst. Verrate Ihr aber vorher noch nicht, um was es geht. Vereinbare eine bestimmte Zeit und sage ihr — je nach geplantem Event — vielleicht noch welche Kleidung angemessen ist. Die Überraschung kann alles Mögliche sein: Ein Entertainment-Event, für das du Karten besorgt hast, ein gemeinsamer Kurzausflug, ein Museumsbesuch oder auch ein Picknick, für das du schon eingekauft hast oder für das ihr gemeinsam einkaufen geht.

Allein das Ausbrechen aus gewohnten Mustern und die Ungewissheit über die geplante Aktion bringen schon eine Menge Prickeln zurück in den Alltag. Dadurch wird das Vorspiel auf den ganzen Tag ausgedehnt, was das Verlangen bei beiden Partnern steigert und eine tolle Nacht fast schon garantiert. Flirten mit dem eigenen Partner — im Alltag Doch auch normale Alltagssituationen können mit etwas Engagement zu schönen Flirterlebnissen werden.

Gemeinsames Kochen ist ein schöner Einstieg, um sich zusammen auf den Abend einzustellen. Während des Essens bietet es sich an, dass er zwischen durch ihren Handrücken streichelt. Hierbei handelt es sich um eine hoch erotische Geste, welche viel zu selten ausgeübt wird. Wie bei einem normalen Flirt ist der Blickkontakt wichtig. Tief in die Augen schauen und währenddessen die eigene Hand auf dem Oberschenkel des Partners ablegen.

Ihr die Haare aus dem Gesicht zu streichen ist ebenfalls eine sehr zärtliche Handbewegung. Doch nicht nur die gegenseitigen Berührungen zählen beim Flirt. Lernt euch von einer anderen Seite kennen! Und ja, das ist auch noch nach mehreren Jahren möglich! Viel zu häufig sprechen wir in unserem Alltag mit dem Partner über den Beruf, den Haushalt und die Kindererziehung. Was darüber hinausgeht, bedeutet meistens Ärger.

Klingt eigentlich alles ganz einfach — wäre da nicht das Problem, dass das Gefahrenpotenzial vieler Situationen höchst unterschiedlich interpretiert werden kann. Alles eine Frage der Wahrnehmung? Vergangenen Sommer etwa kam meine zauberhafte feste Freundin zauberhaft angeschickert um vier Uhr morgens von einer Grillparty am Baggersee. Später, nachdem sie zwölf Stunden geschlafen hatte, erzählte sie, wie die gesamte Grillgesellschaft um Mitternacht in den See gesprungen sei.

Ach, hattest du einen Badeanzug dabei? Splitternackt war die Parole, alle wären dabei gewesen, hätte sie da als Einzige, es war doch dunkel … Ich wurde quasi zum Spielverderber abgestempelt. Aber Männer kennen sich mit Männern nun mal aus und finden die Vorstellung ihrer nackten Freundin in der Öffentlichkeit alarmierend. Aber erst, nachdem ich mich vergewissert hatte, dass Kai nicht dabei war. Kai ist der wichtigste Ex meiner Freundin, Kai ist gefährlich, finden ich und Experte Damm: Gibt es eine ungeschriebene Fremdflirt-Etikette?

Ich dürfte mich über die Nacktbade-Episode eigentlich schon deshalb nicht beschweren, weil ich mich selbst zweimal im Jahr unter Gruppenzwang ähnlich verhalte: Beide Anlässe sind automatisch mit ein wenig Schäkern und Angraben verbunden. Für beide Veranstaltungen gilt aber auch, dass die kollektiven Dummheiten am nächsten Tag allen peinlich und nicht ernst zu nehmen sind.

Deswegen wird daheim meist gnädig darüber hinweggesehen, wenn ich beichte, welche Kollegin ich in die Achterbahn genötigt habe. Von diesen Gelegenheiten abgesehen, ist es mit der Ehrlichkeit nach dem Fremdflirt so eine Sache. Wer dagegen auf dem Nachhauseweg Ausreden erfindet, ist vermutlich zu weit gegangen. Das gilt übrigens auch, wenn man den Ehering versteckt oder gar fabuliert, wie schlecht es in der Beziehung läuft — das sind unlautere Methoden, die gar nicht gehen, findet Marcus Damm.


Warum wir trotz Beziehung fremdflirten und wo wir es tun

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2017 · kakpohudetna10kg.ru