Wie kann man sich treffen

Was Frauen Wollen 2 Schauspieler

Was Frauen Wollen 2 Schauspieler

Handlung[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Nick Marshall gilt als der geborene Chauvinist , dem keine langfristige Beziehung mit einer Frau gelingt. Nun erwartet den geschiedenen Mitarbeiter der Werbeagentur Sloane Curtis in Chicago eine unangenehme Überraschung. Da die Agentur vermehrt weibliches Publikum ansprechen will, wird Darcy Maguire als neuer Creative Director eingestellt. Nick ist schockiert, weil er fest mit seiner Beförderung gerechnet hatte und nun ausgerechnet gegen eine Frau verloren hat.

Bereits bei der ersten Besprechung präsentiert die sehr konsequent und dominant auftretende Chefin ihren Plan. Sie gibt ihren Angestellten ein Paket mit für Frauen hergestellten Produkten und verlangt kreative Ideen. Nick probiert daraufhin abends in seiner Wohnung zur Musik von Meredith Brooks ' Bitch u. Enthaarungsstreifen und Strumpfhose aus. Als er mit dem Fön in die Badewanne fällt, sorgt der Stromschlag für eine seltsame Verwandlung. Am nächsten Morgen stellt Nick fest, dass er die Gedanken von Frauen hören kann.

Nick hat nun Erfolg auf allen Ebenen. Er erweist sich als fürsorglicher Vater, der seiner Tochter Alex ein Kleid für den Abschlussball kauft, und beeindruckt seine Geliebte Lola mit seinen sexuellen Fähigkeiten. Am wichtigsten ist für ihn jedoch der berufliche Fortschritt. Damit verhilft er seiner angeschlagenen Agentur zu einem lukrativen Vertrag mit Nike. Da Nick sich jedoch mittlerweile in seine Konkurrentin verliebt hat, setzt er sich für Darcy ein und gesteht, dass er die Ideen gestohlen hat.

Als er seine Kollegin Erin aufsuchen will, um sie von einem vermeintlichen Selbstmordversuch abzuhalten, verliert er durch einen Stromschlag seine besondere Fähigkeit. Dennoch kann er seine Tochter, die von ihrem Freund Cameron betrogen wurde, erfolgreich trösten. Dafür wurde eine Nebenhandlung aus dem Original, in der Gibson einer kleinen, depressiven Büromaus gespielt von Judy Greer das Leben rettet bis auf eine kurze Szene im Büro gestrichen.

Unterschiede zwischen Original und Remake ergeben sich aus dem Schauplatz ebenso wie aus der Besetzung der Hauptrollen. Für das konservativere chinesische Publikum wurden die "sexuellen" Elemente der Story deutlich abgemildert - tatsächlich küssen sich Lau und Gong erst in der Schlussszene - und da fällt auch schon die Bürotür ins Schloss. Auch ist Andy Lau, inzwischen zum versierten Schauspieler gereift, ein gänzlich anderer Typ als Mel Gibson - während der religionsfanatische Australier einen echten Macho spielt, ist Laus Figur ein eitler Narzisst.

Die Umwandlung in einen Frauenversteher dreht also nicht seinen Charakter von über-maskulin auf feminin. WAS FRAUEN WOLLEN kompensiert diesen Unterschied in der neuen Version dadurch, dass Lau deutlich mehr Zeit eingeräumt wird, sich den Frauen in seinem Büro zuzuwenden um deren Gedanken zu erforschen. Gong Li kommt dem Vorbild Helen Hunts schon deutlich näher, allerdings ist ihre Darstellung vielleicht sogar noch etwas differenzierter und subtiler als die der Amerikanerin - auch deshalb, weil die Figur besser entwickelt wird.

Steht in Nancy Myers Original der Slapstick deutlich stärker im Vordergrund, so betont Chen Damings Film die gesellschaftliche und geschlechtspolitische Komponente stärker. Das Remake liefert so weniger Schenkelklopfer, amüsiert auf leisere Art jedoch über fast die gesamten 2 Stunden Laufzeit. Formal gibt es in Chens Film kaum etwas zu beanstanden: Die Kameraführung von Max Da-Yung Wang ist edel und geschmeidig, auch die Ausstattung wirkt hochwertiger als im amerikanischen Original.

Besonders bemerkenswert fand ich, dass die musikalische Untermalung des relativen Neulings Christopher O'Young vortrefflich das Gefühl einer echten romantischen Komödienmusik vermittelt. Die Blu-Ray enttäuscht in einer Hinsicht besonders: Man hat es seitens des deutschen Vertriebs nicht für nötig befunden, dem Film Untertitel zu verpassen. Sprachfassungen in Deutsch und Kantonesisch - beide ohne Untertitel. Wieder fragt man sich: Zumal die O-Fassung in der Klangabmischung deutlich räumlicher ist, die Dialoge weniger steif serviert werden.

Pure Sorglosigkeit wird die Antwort sein.


Was Frauen wollen - Schauspieler, Cast & Crew

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2017 · kakpohudetna10kg.ru